Vereinsgeschichte

 

Im Jahr 1998 wurde der Beschluss gefasst, das Brauchtum „Krampus" in Kammern wieder aufleben zu lassen.

Fünf junge, motivierte Männer gründeten die Ehrenfels Pass Kammern und machten sich noch im selben Jahr an die Arbeit, um einen Krampuslauf für Kammern zu organisieren.
Michael Kogler, Martin Hüttenbrenner, Franz Grill, Franz Kühberger und Josef Haas waren die Gründungsmitglieder und Initiatoren für die Veranstaltung "Krampuslauf Kammern".

Seit dem Jahr 2009 ist die Ehrenfels Pass Kammern ein eigenständiger und eigetragener Verein. Mit Obmann Michael Kogler und einem neuen Vorstand, wurden von nun an die Geschicke des Vereins geleitet.

Seit Jänner 2018 führt Daniel Lieber als Obmann den Verein.

Derzeit besteht der Verein aus 33 Mitgliedern, davon sind 31 aktiv beteiligt.

Der Krampusverein Ehrenfels Pass Kammern ist auf verschiedenen Brauchtumsveranstaltungen in ganz Österreich zu sehen.

Wir sind ein Krampusverein und legen Wert darauf, nicht mit dem Brauchtum „Perchten“ verwechselt zu werden. 

 

Der Krampuslauf Kammern

 

Zuerst noch im kleinen Rahmen gehalten, wurde der Zustrom an Besuchern von Jahr zu Jahr immer größer.

Mittlerweile ist der Krampuslauf in Kammern zu einem der größten und spektakulärsten Events im Bezirk Leoben geworden.  
Besucher aus der ganzen Steiermark kommen extra für diese Veranstaltung nach Kammern.

Attraktionen wie ein Kran für die fliegende Hexe oder ein beleuchteter Nilolausschlitten, der hoch in den Lüften schwebt, gehörten zu den Highlights dieses Laufes.

Bei der Auswahl der Gastgruppen steht für uns "Qualität vor Quantität" klar im Vordergrund und so werden jährlich maximal 13 Gruppen nach Kammern eingeladen. 
Dass sich der Krampuslauf auch in der österreichischen Krampusszene einen Namen gemacht hat, sehen wir jedes Jahr bei den rund 20 Gruppen, denen wir leider keine Einladungen mehr zusenden können.

Unterstützt wird diese Veranstaltung von der Marktgemeinde Kammern (Kulturreferat), der Freiwilligen Feuerwehr Kammern und zahlreichen Sponsoren.